• Aktuell
  • Pfarrleben
  • Spezielles
  • Informationen
  • Archiv
  • Kontakt
  • Geschichte
  • Links

Messzeiten

Samstag, 18.30 Uhr (Vorabendmesse)
Sonntag, 10.00 Uhr
(9.30 Uhr hl. Messe
im Sacré Coeur)
19.00 Uhr (in der a.o. Form)
Montag, 18.30 Uhr
(anschließend Anbetung)
Dienstag, 15.00 Uhr
(im Sozialzentrum)
Mittwoch, 8.00 Uhr
Donnerstag, 18.30 Uhr
(latein)
Freitag, 18.30 Uhr

Beichtgelegenheit

jeweils ein halbe Stunde vor der Hl. Messe (sonntags und wochentags) bzw. nach Vereinbarung

Gebetszeiten

Rosenkranzgebet täglich eine halbe Stunde vor der Hl. Messe, am Dienstag, um 17.00 Uhr, in der Marienkapelle

Laudes für gewöhnlich täglich (außer Mittwoch) um 7.30 Uhr in der Marienkapelle

Eucharistische Anbetung jeden Montag nach der Abendmesse und jeden Freitag (außer in den Ferien) von 8 bis 18 Uhr in der Marienkapelle

Lage und Erreichbarkeit

Hauptstraße 75A-3021 Pressbaum

Pfarr(wall)fahrt 2010

Wieder fand eine Parr(wall)fahrt am 1. Mai statt. Diesmal ging es - wie immer unter der fachkundigen Führung von Herrn Seemann - quer durchs Weinviertel nach Nikolsburg in Tschechien.

 In der bei uns eher unbekannten Wallfahrtskirche Maria Himmelfahrt in Oberhautzenthal feierten wir die Hl. Messe, wo es für alle eine Überraschung gab. Das Ehepaar Heuböck beging seinen dreißigsten Hochzeitstag und erneuerte nach der Predigt das Eheversprechen. Dann ging es auf kleinen, feinen Straßen weiter, vorbei am größten Tumulus Mitteleuropas bei Großmugl, Ernstbrunn an den Leiser Bergen, Mistelbach und Poysdorf nach Mikulov/Nikolsburg.
Nach dem Mittagessen und einer Fahrt rund um die Pöllauer Berge und an den Thaya-Stausee gab es ein Nikolsburg Gelegenheit, den Heiligen Berg mit traumhafter Aussicht zu besteigen, das Schloss zu besichtigen oder zu versuchen, in einem der Lokale etwas Nahrhaftes zu ergattern.
Nachdem wir in der Bründl-Kirche bei Poysdorf eine Maiandacht gefeiert haben, gab es zur Würdigung des Weinviertels noch eine Weinverkostung bei einem Winzer. So ging der Rosenkranz, den wir auf den Rückweg im Bus beteten, ganz leicht von den Lippen.
Es war ein wunderbarer Tag, dank der großartigen Vorbereitung und Leitung unseres ”Wallfahrtdirektors” und dem Segen des Heiligen Petrus, der den Regenschauer erst losbrechen ließ, als wir alle wieder in unserem von Herrn Gruber pilotierten Bus waren.
Nächstes Jahr müssen auch Sie unbedingt dabei sein!


© 2020 Pfarre Pressbaum | Impressum