• Aktuell
  • Pfarrleben
  • Spezielles
  • Informationen
  • Archiv
  • Kontakt
  • Geschichte
  • Links

Messzeiten

Samstag, 18.30 Uhr (Vorabendmesse)
Sonntag, 10.00 Uhr
(9.30 Uhr hl. Messe
im Sacré Coeur)

Montag, 18.30 Uhr
(anschließend Anbetung)
Dienstag, 15.00 Uhr
(im Sozialzentrum)
Mittwoch, 8.00 Uhr
Donnerstag, 18.30 Uhr
(latein)
Freitag, 18.30 Uhr

Beichtgelegenheit

jeweils ein halbe Stunde vor der Hl. Messe (sonntags und wochentags) bzw. nach Vereinbarung

Gebetszeiten

Rosenkranzgebet täglich eine halbe Stunde vor der Hl. Messe, am Dienstag, um 17.00 Uhr, in der Marienkapelle

Laudes für gewöhnlich täglich (außer Mittwoch) um 7.30 Uhr in der Marienkapelle (derzeit ausgesetzt)

Eucharistische Anbetung jeden Montag nach der Abendmesse und jeden Freitag (außer in den Ferien) von 8 bis 18 Uhr in der Marienkapelle

Lage und Erreichbarkeit

Hauptstraße 75A-3021 Pressbaum

Neues aus Bangladesch

Faustino Marandy ist wieder gut in seiner Heimat angekommen und hat uns einen Gruß geschickt.

Lieber Herr Pfarrer!
Liebe Pfarrgemeinderäte!

Gelobt sei Jesus Christus! Ich bin in meiner Heimat Bangladesch gut angekommen. Die Flugreise war gut und pünktlich. Von Wien nach Dubai fünf Stunden, drei Stunden Wartezeit im Dubai und von Dubai nach Dhaka, der Hauptstadt von Bangladesch, nochmals fünf Stunden. Wegen starken Regens und Wind sind wir 30 Minuten zu spät gelandet . Ich musste aber im Flughafen lange warten, weil mein Cousin, der mich abgeholt hat, wegen starken Regens und langen Staus spät gekommen ist. Dann sind wir mit dem Zug noch fünf Stunden, 250 Kilometer bis zu meiner Heimatstadt Rajshahi gefahren, wo wir um 20 Uhr angekommen sind.

Am nächsten Tag habe ich meinen Bischof getroffen, und er hat mir offiziell mitgeteilt, dass ich ab Oktober für dieses Jahr die Verantwortung als Rektor im St. Peter Priesterseminar meiner Heimatdiözese übernehmen muss. Bis dahin bleibe ich im Haus des Bischofs. In diesem Seminar gibt es neun Seminaristen, die an der Universität studieren und sich auf das höhere Priesterseminar vorbereiten, wo sie noch sechs Jahre lang Philosophie und Theologie studieren werden. Meine Aufgabe ist es also, sie für das höhere Priesterseminar auszubilden.

Nun besuche ich meine Verwandten und meine Freunde. Ich bin sehr froh, dass ich nach vielen Jahren meine Verwandten wiedersehen kann. Doch vermisse ich Sie und alle in Pressbaum und Rekawinkel sehr.

Ab Montag, den 26. September werde ich an den jährlichen Exerzitien aller Diözesanpriester von Bangladesch für fünf Tage teilnehmen. Während der Exerzitien werde ich für Sie alle beten. Bitte, beten auch Sie für mich!

In meiner Heimatstadt regnet es noch immer, und es ist auch sehr heiß, über 30 Grad und sehr feucht. Ich denke, es wird noch ein paar Tage dauern, bis ich mich an dieses Wetter gewöhnen werde.

Ich habe auch den Pfarrer meiner Heimatpfarre getroffen, und er hat mir berichtet , dass es wegen des Regens jetzt schwierig ist, mit den Bauarbeiten der Kazipara-Kapelle zu beginnen. Aber Mitte Oktober haben wir eine Sitzung mit meiner Dorfgemeinde. Sie sind sehr froh und dankbar für Ihre Unterstützung, um die Kapelle zu bauen. Ich werde Ihnen immer über die Kapelle berichten. Wir werden im Gebet verbunden bleiben.

Liebe Grüße!

Ihr Kaplan
Faustino Marandy
Rector St. Peter's Seminary, Musroil


© 2022 Pfarre Pressbaum | Impressum